12 Wege, wie du mit Musik Geld verdienst

Der Traum vieler Musiker ist, von der eigenen Musik leben zu können. Damit der Traum aber zur Realität wird, benötigt es neben Talent und Kontakten auch eine Menge Engagement und Durchhaltevermögen. Wir zeigen dir 12 Möglichkeiten, um mit deiner Musik zusätzliche Einnahmen zu generieren.

1. Gigs

Suche dir Locations (Bars, Clubs) oder Veranstaltungen (Geburtstage, Stadtfeste) und frag diese an, ob du dort mit deiner Band spielen kannst. In Jugendzentren wurde auch die eine oder andere Karriere gestartet.

2. Schreibe Songs für andere Künstler

Du schreibst Texte oder produzierst Songs, die du selbst nicht aufführen möchtest? Dann lass sie nicht verstauben und melde dich kostenlos bei Hidden Crew an. Wir unterstützten aufstrebende Songwriter und Produzenten, die ihre Musik an andere Künstler bringen wollen. Lade deine fertigen Songs einfach auf Hidden Crew hoch oder nehme an Pitches teil und überzeuge andere Interpreten von deinem Talent.

3. Verkaufe deine Musik

Du kannst deine Musik als physische Tonträger in Form von CDs und Vinyl anbieten. Oder du gehst den digitalen Weg und verkaufst deine Alben als Download über diverse Plattformen im Internet (z.B. Bandcamp). Dabei kannst du die Veröffentlichung und den Verkauf in Eigenregie durchführen oder versuchen bei einem Label unterzukommen.

4. Nutze YouTube

Für einen aufstrebenden Musiker ist YouTube eine der besten Plattformen, um entdeckt zu werden. Melde dich kostenlos an und lade deine besten Songs, Tour-Tagebücher oder Live-Shows hoch. Dadurch gewinnst du nicht nur Fans, sondern kannst auch an den Aufrufen und Werbeanzeigen verdienen, die du in deinen Videos platzierst.

5. Streame deine Musik

Streaming ist heutzutage ein Muss. Mittlerweile gibt es viele Portale wie Spotify, auf denen du deine Songs zum Stream bereitstellen kannst. Wann immer deine Musik auf diesen Seiten abgespielt wird, erhältst du Tantiemen. Die Auszahlungen pro Stream sind zwar gering, können sich aber mit der Zeit summieren.

6. Gebe Musikunterricht

Wenn du dein Instrument beherrschst und pädagogische Fähigkeiten mitbringst, kannst du privaten Musikunterricht geben. Neben dem persönlichen Unterricht kannst du auch einfach deine Lehrvideos auf YouTube hochladen, E-Books verkaufen oder Online-Kurse anbieten.

7. Nimm an Wettbewerben teil

Im Netz findest du eine Menge Remix-Contests (z.B. SpinningRecords, MetaPop), bei denen du Equipment oder Veröffentlichungen auf Samplern gewinnen kannst. Bei Hidden Crew gibt es regelmäßig Wettbewerbe und Pitches, bei denen bekannte Musiker neue Songs für sich suchen. Neben den Einnahmen erhältst du neue Kontakte in die Musikbranche. Denn die Interpreten und deren Teams kontaktieren dich direkt, um mit dir alles für die Nutzung deines Songs zu klären.

8. GEMA

Hast du häufiger Auftritte vor Publikum und spielst eigene Songs? Werden deine Lieder auf Veranstaltungen (z.B. Schützenfest, Discothek) oder im Radio gespielt, lohnt sich die Anmeldung bei der GEMA. In unserem Artikel “Was ist die GEMA” erfährst du mehr Informationen zu dem Thema.

9. Verkaufe Merchandising

Das Merchandise kann von Band-T-Shirts und Kapuzenpullovern bis hin zu Handyhüllen und Plektren reichen. Du kannst deine Artikel entweder über deine Website oder auf deinen Konzerten anbieten. Am besten verkaufen sie sich nach einem gelungenen Auftritt. Gib aber erstmal nicht zu viel für die Produktion aus, es sei denn, es besteht wirklich eine Nachfrage.

10. Arbeite als Studiomusiker

Als Studiomusiker wirkst du an Recording Sessions für Musik- und Werbeprojekte mit und arbeitest mit Tonstudios, Bands und Solokünstlern zusammen. Neben einem zusätzlichen Einkommen, hilft es dir auch wichtige Kontakte in der Musikindustrie zu knöpfen. Es haben schon viele Sessionmusiker geschafft, ein fester Bestandteil einer Band oder Live-Formation zu werden.

11. Schreibe Musik für Filme, Fernsehen, Videospiele und Werbung

Ein anderer Ansatz ist die visuelle Unterhaltungsindustrie. Wenn deine Musik in einem Film oder einer Fernsehwerbung verwendet wird, erhältst du eine Lizenzgebühr für die Nutzungsrechte.

12. Verkaufe Beats und Samples

Beats und Samples sind insbesondere in den Bereichen Hip-Hop, EDM und Pop sehr gefragt. Du brauchst hochwertige, top-produzierten Beats, die du auf einschlägigen Plattformen hochlädst. Der Vorteil: du kannst deine Beats und Samples beliebig oft verkaufen.

Fazit

Auch wenn es ein langer Weg ist, darfst du dich nicht von deinem Ziel abbringen lassen. Grade am Anfang ist es schwierig den Richtigen für sich zu finden. Deshalb solltest du versuchen möglichst viele Kontakte zu knüpfen, die du später nutzen kannst. Dabei hilft es dir viele Gigs zu spielen oder direkt mit Hidden Crew deine Songs an bekannte Künstler zu vermitteln. Nicht selten entstehen hierdurch weitere interessante Kooperationen.

1 Gefällt mir

Kommentare

Du musst dich registrieren oder anmelden, um einen Kommentar zu schreiben.
Noch 4 Tage 2 Songs eingereicht
Mega! Mega!

Schreibe einen poppigen, deutschsprachigen Indie-Song für das neue Album der berliner Band.